Unsere Waisenhäuser

Wir f√∂rdern derzeit f√ľnf Waisenh√§user in der Umgebung des Inle Lake, Myanmar. Insgesamt leben in den Waisenh√§usern ca. 505 Kinder, davon ca. 255 Jungen und 250 M√§dchen. Ziel ist es, den Kindern ein liebevolles Zuhause zu geben, eine gute Ausbildung zu gew√§hrleisten und die Kinder m√∂glichst bis zum Abschluss ihrer Schulausbildung zu begleiten.


Shwe Taung Tan Orphanage

Aye Thar Yar
Shan State, Myanmar

Kinder

Das buddhistische Waisenhaus Shwe Taung Tan ist mit 285 Kindern (155 Jungen und 130 M√§dchen) das mit Abstand gr√∂√üte Waisenhaus, welches wir unterst√ľtzen. Da die Anzahl der Kinder in dem Waisenhaus in den letzten f√ľnf Jahren stark zugenommen hat, ergaben sich verschiedene Probleme. Durch Schulungen der Betreuer und eine regelm√§√üige Gesundheitsvorsorge konnten wir die hygienische und gesundheitliche Situation deutlich verbessern. Mittels Realisierung verschiedener Wasserprojekte hoffen wir, die Versorgung mit Trinkwasser und die Entsorgung des Abwassers zuk√ľnftig gew√§hrleisten zu k√∂nnen.

Betreuer

Das Waisenhaus wird von einem Komitee geleitet, dem 12 Mitglieder aus der lokalen Gesellschaft angehören. Bis Anfang 2011 haben lediglich zwei Halbtagskräfte die 250 Kinder betreut. Durch die Einstellung weiterer Betreuer konnten wir die Situation deutlich verbessern. Mittlerweile werden zwölf Mitarbeiter von NILA bezahlt.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, nach der Verbesserung der Grundversorgung den n√§chsten Schritt zu machen und die Chancen der Kinder im Berufsleben zu verbessern. Wir bieten Stipendien f√ľr eine Ausbildung als Krankenschwester an und haben mit Hotels und Restaurants vereinbart, regelm√§√üig einige unserer Waisenkinder auszubilden. Ferner beabsichtigen wir nach der Erh√∂hung der Anzahl der Betreuer auch die Qualit√§t der Betreuung weiter zu verbessern und die Kinder mit teils schweren Schicksalen auch psychologisch zu betreuen.


Myitta Mon Orphanage

Nyaungshwe
Shan State, Myanmar

Kinder

In dem privaten Waisenhaus Myitta Mon leben 79 Kinder zwischen vier und 16 Jahren, davon 27 Jungen und 52 M√§dchen. Man merkt der Atmosph√§re in diesem Waisenhaus an, mit wieviel Enthusiasmus das Komitee und die Betreuer sich um die Kinder k√ľmmern. Die Kinder sind ausgelassen und lachen viel. Die Durchfallquote vor Pr√ľfungen ist gering, da viele ehrenamtliche Lehrer in dem Waisenhaus arbeiten und den Kindern bis in die Nacht hinein zus√§tzlichen Unterricht geben. Obwohl die R√§umlichkeiten in dem Waisenhaus sehr eng sind, finden die Kinder immer neue Pl√§tze zum Spielen. Fussball und Chinlon stehen nicht nur bei den Jungen in der Beliebtheitsskala weit oben.

Betreuer

Das Waisenhaus wird von einem Komitee geleitet, dem 40 Mitglieder √ľberwiegend aus der gehobenen Gesellschaft in Nyaungshwe angeh√∂ren. Um die Kinder k√ľmmern sich zwei Betreuer, sieben Lehrer und zwei K√∂che.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, die Ausbildung der Kinder zu verbessern und insbesondere den zus√§tzlichen Englisch Unterricht qualitativ aufzuwerten. Hierf√ľr haben wir einen Multimedia Raum eingerichtet und einen Englisch Lehrer eingestellt, der den Kindern die Aufgaben erl√§utert und sie betreut. Falls sich der Computer unterst√ľtzte Unterricht positiv auf die Englisch Kenntnisse der Kinder auswirkt, beabsichtigen wir dieses Konzept auf unsere anderen Waisenh√§user auszudehnen.


Brother Felice

Nyaungshwe¬ī
Shan State, Myanmar

Kinder

In dem katholischen Waisenhaus Brother Felice leben 41 Kinder zwischen drei und 15 Jahren, davon 20 M√§dchen und 21 Jungen. Die Kinder sind sehr fr√∂hlich und die Gesundheitssituation ist die beste aller uns bekannten Waisenh√§user. Das Waisenhaus hat einen gro√üen Au√üenbereich, wo die Kinder Fu√üball, Volleyball und Chinlon spielen und im Garten ihr eigenes Gem√ľse anbauen.

Betreuer

Um die Kinder k√ľmmern sich eine Headmistress, zwei Lehrer, zwei K√∂che und eine Betreuerin.

Unser Ziel

Da der Bau einer neuen Kathedrale in Taunggyi teurer war als erwartet, hat die katholische Kirche s√§mtliche Zahlungen an ihre eigenen Waisenh√§user eingestellt. Um das Waisenhaus vor der Schlie√üung zu bewahren, teilen sich NILA und die italienische Hilfsorganisation New Humanity seitdem die operativen Kosten. Ziel ist es, den Status quo beizubehalten und mittelfristig die Finanzierung des Waisenhauses wieder von der katholischen Kirche als Eigent√ľmer tragen zu lassen.


Boarding House Pan Pyone Let

Naung Thaung
Shan State, Myanmar

Die Grenzregion zum Kayah State ist eine der √§rmsten Regionen des Shan State. Zusammen mit dem Komitee von Myitta Mon haben wir daher im Herbst 2012 beschlossen, ein Boarding House in Naung Thaung ca. 100 km von Taunggyi entfernt zu er√∂ffnen. Das Geb√§ude wurde uns von dem dortigen M√∂nch zur Verf√ľgung gestellt. Da es in einem bauf√§lligen Zustand ist, werden wir es in den n√§chsten Monaten reparieren und renovieren.

Kinder

Im Pan Pyone Let Waisenhaus leben 23 Kinder zwischen zwei und 15 Jahren, davon 14 M√§dchen und neun Jungen. Die Kinder sind sehr arm und die meisten von ihnen hatten zu Beginn unseres Engagements lediglich einen Satz Tageskleidung. Wir haben die Kinder neu eingekleidet (Tageskleidung, Nachtkleidung sowie Winterjacken) und jedem Kind einen Kulturbeutel mit Zahnb√ľrste, Seife und Kamm geschenkt.

Betreuer

In Pan Pyone Let k√ľmmern sich eine Headmistress, eine Lehrerin, eine K√∂chin und eine Betreuerin um die Kinder.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, in diesem Waisenhaus die Ern√§hrung, Gesundheitsversorgung und Schulausbildung sicher zu stellen. Sobald unser neues Waisenhaus in Nyaungshwe fertig gestellt ist, beabsichtigen wir das Boarding House Pan Pyone Let als Anlaufstelle f√ľr Waisenkinder aus der Grenzregion zum Kayah State zu nutzen und insbesondere die √§lteren Kinder in unser Waisenhaus nach Nyaungshwe zu verlegen, wo sie eine gute Schulausbildung erhalten k√∂nnen.


Parents Universal Love Orphanage

Aye Thar Yar
Shan State, Myanmar

Kinder

Im Parents Universal Love Waisenhaus leben 78 Kinder, davon 39 Mädchen und 39 Jungen im Alter zwischen vier und 18 Jahren. Viele der Kinder kommen aus dem armen Kayah State, an dessen Grenze wir zusammen mit dem Myitta Mon Komitee in 2012 das Pan Pyone Let Waisenhaus aufgebaut haben.

Auffällig ist in diesem Waisenhaus die fröhliche unbeschwerte Stimmung. Die Kinder lachen viel und spielen ausgelassen Fußball & andere Sportarten. Alle Kinder gehen zur Schule und erhalten in den wichtigsten Fächern zusätzlichen Unterricht im Waisenhaus.

Betreuer

Das Waisenhaus wird von einem Mönch geleitet, der es in Eigenregie aufgebaut hat. Bemerkenswert ist, dass der Mönch keinem Kloster angehört, da er seine eigenen Vorstellungen umsetzen und nicht von einer anderen Organisation abhängig sein möchte.

Im Parents Universal Love Waisenhaus sind acht Lehrer, zwei Köche und zwei Betreuer aktiv. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich und sind sehr engagiert.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, in diesem Waisenhaus die Hygiene Situation zu verbessern. Wir haben daher eine Betreuerin als Vollzeitkraft eingestellt, die den Kindern beibringt auf K√∂rperhygiene zu achten, ihre Schlafpl√§tze aufzur√§umen und keinen M√ľll herumliegen zu lassen. Ferner setzt sie unsere Verbesserungsvorschl√§ge im Waisenhaus um.

Nila e.V. läuft mit WordPress